20.08.2022

Zugführerwechsel im Ortsverband Hamm

Marvin Günzel folgt Detlef Koch nach

Ortsbeauftragter Michael Erning mit Detlef Koch (rechts) und dem neuen Zugführer Marvin Günzel (links)

Heute wurde beim THW Ortsverband Hamm offiziell der Wechsel auf der Position des Zugführers vollzogen. Detlef Koch, der diese Führungsposition seit 25 Jahren innehatte, übergab die Verantwortung in jüngere Hände. Zum neuen Zugführer wurde Marvin Günzel berufen. Ortsbeauftragter Michael Erning dankte Koch für sein langjähriges, verantwortungsvolles  und vorbildliches Wirken auf dieser Position, und wünschte ihm für die Zukunft alles Gute. Koch bleibt dem Ortsverband in einer neuen Funktion erhalten. Seinem Nachfolger Marvin Günzel wünschte Erning viel Erfolg in dessen neuer Führungsrolle.

_____________________________________________________________________

Kürzlich führten Merle Wilhelm und Maxine Werkmeister - beide Social-Media-Beauftragte des OV Hamm - ein Interview sowohl mit Detlef Koch, als auch mit Marvin Günzel. Dieses wird hier im Anschluß wiedergegeben:

 

Zugführerwechsel nach 25 Jahren im OV Hamm

Am 20.08.2022 wurde durch unseren Ortsbeauftragten Michael Erning der offizielle Zugführerwechsel vollzogen. Nach 25 Jahren gibt Detlef Koch das Amt an die nächste Generation weiter. Wir bedanken uns bei Detlef für die tolle und souveräne Arbeit die er als Zugführer für den OV Hamm geleistet hat und wünschen Marvin Günzel für die Zukunft als neuen Zugführer viel Erfolg. Um die beiden besser kennen zu lernen haben wir ein kurzes Interview mit ihnen geführt.

Detlef, wie hat es dich überhaupt zum THW verschlagen und wie war dein Werdegang bis zum Zugführer?

Zum THW bin ich eigentlich über eine Infoveranstaltung gekommen die mein Bruder besucht hat. Er hatte einige Prospekte mitgebracht und da war mein Interesse geweckt.Der Werdegang war eigentlich der klassische, erst Junghelfer später Trupp- und anschließend Gruppenführer der Bergungsgruppe. Dann Gruppenführer der Fachgruppe Abwasser und Ölschaden und dann nochmal kurz zurück zur Bergung, bevor es dann als Zugführer weiter ging.

25 Jahre hattest du diese Position inne. Was ist dir aus dieser Zeit besonders in Erinnerung geblieben?

Einer der einprägsamsten Einsätze meiner Laufzeit war 2005 die Münsterlandstörung bei der es einen flächendeckenden Stromausfall über mehrere Tage gab. Ich werde wohl nie vergessen wie die Kühe auf den Bauernhöfen, die wir mit Notstrom versorgen sollten, vor Schmerzen geschrien haben da die automatischen Melksysteme ausgefallen sind. Ansonsten gab es noch einige Hochwassereinsätze die in Erinnerung bleiben. Einmal habe ich auch in Frankreich bei einem Sturmschaden geholfen und dort mit der Fremdenlegion zusammen gearbeitet. Solche Einsätze sind natürlich auch besonders.

Du hast gesagt, du möchtest die Position des Zugführers nach all der Zeit gerne für die jüngere Generation frei machen. Welche Position wirst du denn zukünftig im OV Hamm innehaben?

Ich werde mich am Aufbau der neuen Fachgruppe Ölschaden beteiligen und dort auch als Kraftfahrer tätig sein. 

Lieber Detlef wir wünschen dir alles Gute und viel Spaß bei deinen neuen Aufgaben!

Kommen wir nun zu Marvin der in die Fußstapfen von Detlef tritt. Was war denn deine bisherigen Funktionen im OV Hamm und wie kam es zu dem Wunsch Zugführer zu werden?

Ich bin Ende 2010 in die Grundausbildungsgruppe gekommen und habe dabei schon die Jugend unterstützen dürfen. Ab 2013 habe ich dann die Jugend als Ortsjugendbeauftragter geleitet und in dieser Zeit bis 2020 alle meine Führungslehrgänge vom Gruppen- bis zum Zugführer absolviert. Da ich jemand bin der gerne Verantwortung übernimmt und Detlef noch einmal in den Zug wollte um Spaß zu haben, habe ich mich dann dazu mit der OV Führung zusammen entschlossen den Zugführerposten zu übernehmen. Denn ich möchte gerne führen.

Was würdest du zukünftig gerne anders machen und was von Detlef übernehmen?

Bei allen Einsätzen gilt, Mensch und Material heile wieder aus dem Einsatz zurück zu bringen. Und Detlef beneide ich um seine Ruhe, welche er bei Einsätzen hat und das vor allem die Mannschaft an erster Stelle steht. Zudem haben wir einen guten Draht zu anderen Hilfsorganisationen und der Feuerwehr in Hamm. Das möchte ich auch so weiterführen und von ihm übernehmen. Was ich ändern möchte sind interne Abläufe, denn mit der neuen Fachgruppe ist es nicht mehr möglich, dass alle Helfer alles im OV können müssen, sondern wir müssen in Gruppen denken. Und ich möchte viel Wert auf die Ausbildung legen, getreu dem Motto vom Einfachen zum Schweren.

Und was wünscht du dir zukünftig für die Zusammenarbeit mit den Gruppenführern und natürlich auch allen anderen Helfern und Helferinnen im OV?

In erster Linie eine gute Zusammenarbeit, aber da habe ich keine Bedenken. Mit den Gruppenführern stehen wir als Team sowieso in dauerhafter Kommunikation, da die Zeit zeigt, dass man es nur als Team schaffen kann. Von unseren Helfer:innen wünsche ich mir, dass Sie weiterhin motiviert sind, sich einbringen und Spaß am THW haben. Außerdem wünsche ich mir noch viel Zuwachs in unserem Ortsverband. Jeder ehrenamtliche Helfer und jede ehrenamtliche Helferin ist eine Bereicherung für uns. In diesem Sinne Glück auf!

Lieber Marvin, auch dir wünschen wir alles Gute und viel Erfolg als neuer Zugführer!


  • Ortsbeauftragter Michael Erning mit Detlef Koch (rechts) und dem neuen Zugführer Marvin Günzel (links)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: