Hamm, 25.04.2019

Ostermontag: Feuer in einem Industriebetrieb

Großeinsatz von Feuerwehr, DRK und THW Hamm

Einsatzstelle am Ostermontag

Am Ostermontag ging gegen 12.00 Uhr bei der Leitstelle der Feuerwehr Hamm ein Notruf über ein Feuer in einem metallverarbeitenden Industriebetrieb im Hammer Westen ein. So begann nach Presseangaben der größte Feuerwehreinsatz in Hamm mit rund 400 Einsatzkräften vor Ort seit dem zweiten Weltkrieg. Nach gut acht Stunden war der Brand unter Kontrolle. Letztlich war das Feuer erst am Dienstagvormittag gelöscht. Vernichtet wurde das „Hauptaggregat Beize“. Dabei handelt es sich um eine Maschinenkombination, in der die Oberfläche von Walzdraht mit Chemikalien für den weiteren Produktionsprozess vorbereitet wird.

Aufgrund der Rauchentwicklung beschloss der gebildete Einsatzstab der Feuerwehr im Verlauf der Brandbekämpfung die kurzeitige Evakuierung betroffener Anwohner in einer Sammelstelle, die durch das DRK versorgt wurde.

Bereits gegen 16.30 Uhr löste der Einsatzstab über den einbezogenen Fachberater des Technischen Hilfswerks (THW) für den Hammer Ortsverband einen Voralarm aus. Die beiden Bergungsgruppen des Technischen Zuges kamen gegen 19.00 Uhr zum Einsatz und waren bis zum Dienstag gegen 8.00 Uhr damit beauftragt, die Feuerwehr Hamm durch Ausleuchten an der Einsatzstelle in der Nacht bei der Brandsicherheitswache zu unterstützen. Hinzu kam die Aufgabe, für eine Entsorgungsfirma Arbeitslicht zur Verfügung zu stellen.

Das THW Hamm setzte für die notwendigen Aufgaben eine Stromersatzanlage 50 KVA mit Lichtmast, drei Powermoon© und zehn Flutlichtstrahler ein. Neben Rene Krassmann, THW-Fachberater im Einsatzstab, und Zugführer Detlef Koch waren bis gegen 3 Uhr noch weitere elf THW-Fachkräfte vor Ort. Bis zum Einsatzende wurden dann noch insgesamt neun Einsatzkräfte benötigt.

 

Beteiligte Organisationen nach Angaben der Feuerwehr Hamm:

Feuerwehr Hamm: Stab, Einsatzführungsdienst, Berufsfeuerwehr, Freiwillige Feuerwehr, Rettungsdienst / Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Soest, Lippstadt, Werl, Bönen und Dortmund / Technisches Hilfswerk (THW) / Deutsches Rotes Kreuz (DRK) / Stadtwerke / Lippeverband / Umweltamt und Bezirksregierung Arnsberg, Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW


  • Einsatzstelle am Ostermontag

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: