18.12.2018

Im Rückblick: Stabsrahmenübung 2018

Vier Organisationen üben Großeinsatz in der Innenstadt

Einweisung (Foto: Friedrich Kulke)

In seinem Bericht über die Stabsrahmenübung der Feuerwehr Hamm im November kam THW-Fachberater Rene Krassmann jetzt in der Jahresabschlussbesprechung des Ortsverbandes zu einer positiven Bilanz: „Bei der Abarbeitung des Übungsszenarios saßen kluge Köpfe am Tisch.“

Die angenommene Lage vereinfacht: Eine Fliegerbombe im Stadtgebiet kann nicht entschärft und muss vor Ort gesprengt werden; der Evakuierungsradius muss zum Schutze der Bevölkerung verdoppelt werden; zusätzliche Einsatzkräfte aus der Region wurden nachgefordert; Spezialkräfte und Logistik aller Organisationen mussten koordiniert werden. Insgesamt ging es darum, die Leitung eines Großeinsatzes in der Innenstadt zu üben und rund 1.000 Einsatzkräfte richtig einzusetzen und zu führen. Im Ergebnis waren in der praxisorientierten Übung von den beteiligten Organisationen – Feuerwehr, Polizei, DRK und THW - viele Einsatzoptionen zu prüfen und umzusetzen.

Die detaillierte Auswertung der Übung wird den vier Organisationen in einer weiteren Veranstaltung vorgestellt.


  • Einweisung (Foto: Friedrich Kulke)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: